Drucken

Jagdhundeprüfung 2018

Brauchbarkeitsprüfungen des Jagdschutz- und Jägerverin Landau a. d. Isar.

Am Samstag, 22.09.2018 und am vergangenen Samstag, 06.10.2018 fanden die alljährlichen Brauchbarkeitsprüfungen für Jagdhunde des Jagschutz- und Jägervereins Landau a. d. Isar in den Gräfl. Revieren Arco in Adldorf statt.

Am 22.09.2018 waren fünf Hunde und am 06.10.18 waren sechs Hunde zur Prüfung gemeldet, die alle erschienen sind. Man traf sich um 8.00h morgens im Suchenlokal Apfelbeck in Pitzling. Die Richtergruppe setzte sich aus dem Richterobmann Herrn Jürgen Stoiber (Obmann für das Hundewesen des Jagdschutz- und Jägervereins Landau) und den Mitrichtern Max Weber und Johanna Stoiber zusammen.

Die Hunde wurden in den Fächern vor dem Schuss (Gehorsamsfächer) wie Apell mit Schussfestigkeit, Verhalten am Stand und Leinenführigkeit geprüft, sowie in den Fächern nach dem Schuss wie Rotfährte, Verhalten am Stück, Verlorenbringen von Feder- und Haarwild auf der Schleppe und Wasserarbeit mit der Ente.

Am 22.09.2018 haben folgende Hunde die ihnen gestellten Anforderungen erfüllt: Igor vom Gäu (Deutsch-Drahthaar) mit Führer Bernhard Fink aus Simbach, Inka vom Gäu (Deutsch-Drahthaar) mit Führer Franz Maier aus Oberpöring, Branka v. Fichtenwald (Deutsch-Drahthaar) mit Führer Lothar Achatz aus Teisnach und Hanka vom Waldberg (Deutsch-Langhaar) mit Führer Paul Thöne aus Altenbuch.

Jagdhunde 220918

Am 06.10.2018 stellten sich folgende Gespanne erfolgreich den Prüfungsaufgaben: Birka vom Zorbach (Deutsch-Drahthaar) mit Führer Rudolf Ammer aus Mamming, "Leila" Bibi v. d. Salzachau (Weimaraner) mit Führer Heinz Hartmann aus Haidlfing, O'Fido of Duck Pits (Flat-Coated-Retriever) mit Führerin Angela Prechtl aus Landau, "Ella" Fiora v. Isarberg (Magyar Vizsla) mit Führerin Miriam Wieselsberger aus Weng und "Hera" Adlersflieger's Artemis (Pudelpointer) mit Führer Dr. med. vet. Wolfram Volkholz aus Landau.

Jagdhunde 61018

Nach der Prüfung traf man sich zum gemeinsamen Mittagessen wieder im Suchenlokal in Pitzling. Anschließend wurden noch die Prüfungsurkunden durch den Suchenleiter Herrn Jürgen Stoiber überreicht. Er bedankte sich noch bei allen Teilnehmern für das "Durchhaltevermögen" bei der Abrichtung ihrer Hunde, ebenso bedankte er sich für die Überlassung des Gräfl. Reviers zur Durchführung der Prüfung und wünschte allen Teilnehmern noch viel Erfolg mit ihren vierbeinigen Jagdgefährten.